Kukki Cocktails in Sekundenschnelle

Cocktails im Handumdrehen servierbereit:

Mitten im idyllischen Appenzell befindet sich der innovative Barbetrieb Mountain Appenzell von Diego Fässler. Immer auf der Suche nach gastronomischen Neuheiten hat das Mountain Appenzell als erster Betrieb in der Schweiz die neuartigen Kukki Cocktails im Angebot. Fixfertig mit Eis und Fruchtstücken ergänzt, sind die tiefgekühlten Cocktails in der Flasche im Handumdrehen servierbereit. Erhältlich sind die Drinks in der Flasche exklusiv bei der Foodspezialistin Gmür AG aus Zürich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auf der Theke beim Gast!

Der schmucke Hauptort des Kantons Appenzell Innerrhoden – im Ortsdialekt sympathisch «Appezöll» genannt – liegt am Fusse des Alpsteinmassivs. Der Ort lädt mit seinen zahlreichen authentisch erhaltenen Holz häusern zum Flanieren ein, und viele Ladengeschäfte bieten traditionelle Souvenirs für Touristen an. Der ausgebildete Koch Diego Fässler hat von Kindes beinen an Gastronomieluft geschnuppert. Seine Eltern führen den Gilde-Landgasthof Sammelplatz in Appenzell Meistersrüte. Nach der Kochlehre, einer kurzen Reisezeit und der obligaten Rekrutenschule übernahm Diego Fässler im Jahr 2011 den zweiten Betrieb seiner Eltern im Zentrum von Appenzell – das ursprünglich italie nische Ristorante wandelte der weltoffene Gastronom in einen beliebten Treffpunkt für junge Ortsan sässige um.

Ein Treffpunkt, der Programm ist

Das Gästepublikum im Mountain Appenzell besteht zu 95 Prozent aus lokalen Gästen, die Öffnungszeitenkonzentrieren sich auf Donnerstag bis Samstag. Drinks, Food und Sound stehen auf dem Programm. Zweimal monatlich finden Events mit lokalen Musikbands oder DJs statt. Der Appenzeller Sänger Marius Bär – auch als Schweizer Joe Cocker betitelt und inzwischen weit über die Schweiz hinaus bekannt – ist zuweilen auch zu Gast im Mountain Appenzell und trat zu Anfangszeiten auch dort auf. Das Mountain Appenzell umfasst rund 120 Sitzplätze. Man trifft sich hier auch zu sportlichen Highlights, denn gemeinsam mitfiebern macht deutlich mehr Spass. Sympathisch, persönlich und mit dem Motto «Immer ein wenig mehr» hält das dreiköpfige Team seine Stamm gäste bei Laune. Hungrige Gäste wählen zwischen Chicken Wings und Nuggets von der Karte oder be stellen sich beim lokalen Pizzakurier eine Pizza, die ins Mountain Appenzell geliefert und dort auf Teller und mit Besteck serviert wird. «Es ist ein Geben und Nehmen bei uns. Hier im Appenzell geht es persönlicher zu und her als in einer Grossstadt. Wir sind auf unsere Gäste angewiesen und spendieren auch mal eine Runde Shots. Es kommt durchaus vor, dass die Gäste einen zusätzlichen Schuss Tonic oder Orangensaft für ihre Longdrinks verlangen», schmunzelt Diego Fässler.

Immer offen für Neues

Zusammen mit der stellvertretenden Geschäftsführerin Nikola Koricanska und Mitarbeiterin Melissa Alispahic lässt sich der Gastronom immer wieder Neues einfallen, um seinen Stammgästen ein abwechslungsreiches Angebot bieten zu können. Inspirationen holen sie sich dabei auf Reisen, wobei Diego Fässler in Asien über gute Kontakte zur dortigen Gastroszene verfügt und von  den Reisen mit neuen Ideen ins Appenzell zurückkehrt. Die Idee, Kukki Cocktails in der Flasche ins Sortiment aufzunehmen, entstand bei einer Internet  recherche des Geschäftsführers zusammen mit einem guten Freund und Ex-Mitarbeiter. Kukki Cocktails stellen für Diego Fässler eine willkommene Alternative zu den AlkopopGetränken dar. Allerdings war diese Neuheit in der Schweiz noch nicht erhältlich. Er wandte sich mit seinem Wunsch nach den Kukki Cocktails an Verkaufsberater Bruno Ulrich von der Foodspezialistin Gmür AG, den er vom elterlichen Betrieb kennt. Denn bei der Gmür AG aus Zürich versteht man sich auf das Foodscouting –und der tiefgekühlte Cocktail in der Flasche stellt tatsächlich ein unbestritten innovatives Produkt dar, das in das bestehende Vertriebskonzept passt. Seit Juni 2018 sind denn auch die Kukki Cocktails exklusiv bei der Gmür AG erhältlich.

Im Handumdrehen servierbereit

Das Just-in-time-Konzept passt zu den Kukki Cocktails: Cocktails dann zur Hand haben, wenn sie gefragt sind – ohne Mise-en-place, ohne Materialabschreiber. Die Cocktails sind fixfertig, inkl. Eis und Früchte in der Flasche tiefgefroren und werden direkt vom Tiefkühlfach in den  Kukki Toaster gestellt, der mittels InfrarotTechnologie die Getränke in rund 30 Sekunden auftaut. Kräftig geschüttelt, damit sich der Alkohol mit den Säften vermischt, und mit einem Strohhalm versehen, steht der genussfertige Kukki Cocktail innerhalb einer Minute beim Gast auf der Theke, so die Erfahrung des Teams in der Trend-Location Mountain Appenzell. Im Vergleich dazu benötigt die ausgebildete Barkeeperin Nikola Koricanska zur Herstellung eines handgemixten Mojito rund zwei Minuten – die Vorbereitungen für das Mise-en-place und den Service nicht einkalkuliert. Der Kukki Toaster wurde insbesondere für die Gastro nomie entwickelt und wird, wie die Kukki Cocktails, in Berlin gefertigt. Er kann für CHF 380 erworben oder aber auch bloss gemietet werden. Während der Auftauzeit von 30 Sekunden stehen die Mitarbeitenden für andere Tätigkeiten zur Verfügung oder können sich voll und ganz den Gästen widmen. Der Toaster ist zudem ein wahrer Hingucker auf der Theke, der die Aufmerksamkeit der Gäste anzieht. Die Kukki Cocktails erhielten den Food & Drink Innovation Award 2017.

Handmade mit hochwertigen Produkten

Von Hand werden die Kukki Cocktail in Berlin abgefüllt. Die Idee entstand bei Josef Klemm, dem Kukki Gründer, der kein Bier trinkt. Der Maschinenbauer konzipierte nicht nur die tiefgefrorenen Cocktails, sondern auch gleich die notwendige Infrastruktur für die zylindrisch geformten Eiswürfel, die in die Flasche sollen. Das Kukki Eis ist besonders fest gepresst und von hochwertiger Qualität, damit es beim Auftauen des Getränkes auch Eis bleibt. Die verwendeten Früchte, Gurkenscheiben und Pfefferminzblätter sind frisch und auch nach der Infrarotbehandlung noch knackig. Gute Säfte geben den guten Geschmack, und auch beim Alkohol überlassen die Kukki Produzenten nichts dem Zufall und ver wenden einen qualitativ hochwertigen Alkohol.

Vielseitiger Einsatz

Christoph Zehnder, Verkaufsleiter der Gmür AG, sieht für den Einsatzbereich der Kukki Cocktails keine Grenzen: «Seit der Einführung im Sommer 2018 werden wir  immer wieder überrascht, welche Kunden Kukki Produkte bei uns bestellen. Vom Schwimmbad über Funsporthallen bis hin zu Event-Caterer ist alles dabei. Die Kukki Cocktails ermöglichen eine überdurchschnittlich hohe Flexibilität aufgrund ihrer schnellen Zubereitungsart, ohne Abschreiber.» Insbesondere Frauen sprechen positiv auf die Kukki Cocktails an: Sie sind eine ausgezeichnete Alternative zu Bier, Wein oder Alkopop-Getränken, können mit auf die Tanzfläche genommen werden, ohne zu verschütten und sind so erst noch sicher vor Fremdzugriffen. Im Mountain Appenzell sind alle Teammitglieder ausgebildete Barkeeper, die einen Cocktails zu mixen wissen. Dennoch schätzen sie die schnelle Zubereitung und die Qualität der Kukki Cocktails. «Gerade wenn geschultes Personal oder die Infrastruktur fehlen, sind die Kukki Cocktails eine ausgezeichnete Erweiterung für die Getränkekarte», betont Diego Fässler gegenüber GOURMET.