Kürbis schnitzen

Welche Sorten von Kürbis eignen sich am besten?

Folgende Sorten eignen sich besonders gut:

  1. Ghost Rider
    Der Ghost Rider gilt als der Klassiker unter den Halloweens Kürbissen. Seine Schale ist fest, aber nicht zu hart, um sie zu schneiden und das Fruchtfleisch lässt sich leichter entfernen, weil es nicht so faserig ist.
  2. Lumina und Polar Bear
    Lumina und Polar Bear sind in Deutschland noch ein kleiner Geheimtipp für Halloween, aber dank ihrer weißen Farbe sind sie besonders „spooky“ und lassen sich gegebenenfalls sogar bemalen.
  3. Baby Bear und weißer Baby Boo
    Aber auch die kleinen Kürbissorten sollten man nicht unterschätzen. Der Baby Bear und der weiße Baby Boo eignen sich als Einsteigermodell oder für Halloween-Fans, die nicht über eine große Terrasse verfügen. Auch Kinder freuen sich über ihren kleinen, ganz eigenen Kürbis, den sie selbst, mit ein bisschen Hilfe der Eltern, für die Halloweenparty schnitzen dürfen.

Den richtigen Halloween Kürbis auswählen

Bei der Auswahl für deinen Halloween Kürbis solltest du auf diese Dinge achten:

Die Schale sollte fest sein, um beim Schnitzen ausreichend Stabilität zu garantieren. Der Kürbis sollte keine weichen oder braunen Stellen haben –  achte auch ganz besonders auf die Unterseite.

Standfestigkeit: Teste deinen Kürbis auf Balance. Wenn dein Kürbis keinen guten Stand hat, bringt die schönste Schnitzerei nicht viel.

Je schwerer ein Kürbis, umso dicker ist meist auch seine Wand. Die gibt zwar Stabilität, erschwert aber auch die Arbeit. Tipp: Wenn sich der Kürbis beim Klopfen hohl anhört, ist das meist ein gutes Indiz für ein ausgeglichenes Verhältnis von Wand und Kerngehäuse.

Werkzeug

  • ein spitzes, scharfes Messer
  • 1 Löffel
  • 1 Blatt Papier für dein Motiv
  • 1 Stift (z.B. einen Folienstift, alternativ könnt ihr auch einen Edding verwenden und Farbreste nach dem Schnitzen mit Terpentin entfernen).

Anleitung Kürbis schnitzen

Du hast deinen Kürbis und dein Werkzeug? Dann kannst du jetzt endlich mit der folgenden Anleitung deinen Halloween-Kürbis schnitzen:

 

1. Den Deckel ausschneiden

Den Kürbis von außen abwischen, so dass Erde und Schmutz entfernt werden

Mit einem Stift oben die Schnittführung vorzeichnen und dann einen Deckel abtrennen – Vorsicht: Das Messer bleibt oft stecken!

Ihr könnt den Kürbis übrigens sowohl von oben, als auch von unten öffnen. Unten öffnen hat nämlich drei Vorteile:

  1. Der Deckel kann nicht schrumpfen und in den Kürbis fallen!
  2. Es gibt keine unschönen Ränder!
  3. Ich kann den Kürbis einfach über das Teelicht stülpen.

Tipp: Um den Boden (und den Kürbis) zu schützen, solltet ihr ihn auf einen kleinen, alten Teller / Unterteller stellen.

 

2. Den Kürbis aushöhlen

Einweg- oder Putzhandschuhe anziehen und mit der Hand oder einem Löffel aus dem Kürbis-Inneren grob die Fasern und Kerne entfernen.

Fasern und Kerne auf ein Stück Zeitungspapier oder in eine Schale legen.

Mit einem Eis-Portionierer oder einem gezackten Schaber die restlichen Fasern und Kerne herausholen.

Diesen Teil des Kürbisses kompostieren oder die Kerne als Saat verwenden.

Nun mit dem Schaber oder Eis-Portionierer nach und nach das Fruchtfleisch heraustrennen und für eine spätere Verwendung in der Küche in eine Schüssel geben.

Das Innere des Kürbisses so lange aushöhlen bis man mit einer Taschenlampe durch die Schale hindurch leuchten kann.

Den Kürbis erneut abwischen und trocknen.

 

3. Das Halloween Gesicht schneiden

Die Motiv-Vorlage ausdrucken oder Malen und mit Klebestreifen auf dem Kürbis befestigen, dabei an den Knick-Markierungen der Kürbisform anpassen.

Mit einem Rädchen oder einem Nagel bzw. einem spitzen Stift die Konturen des Motives auf den Kürbis übertragen.

Die Vorlage entfernen.

Mit einem schmalen, gezackten Messer oder Kürbis-Werkzeug nun die Bereiche aus dem Kürbis heraus schnitzen, die entfernt werden sollen. Hierbei die filigranen Bereiche zuerst entfernen, damit nichts herausbricht.

 Oder

Diese zeichnet ihr mit dem Folienstift (oder Edding) auf den Kürbis. Tipp: Falls eure Kinder mitschnitzen möchten: Achtet bei der Auswahl auch auf den Schwierigkeitsgrad. Zu viele Details machen das Ausschneiden kompliziert.

 

 4. Den Kürbis haltbar machen

Leider trocknen geschnitzte Kürbisse schnell aus oder fangen an zu schimmeln. Um dies zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern gibt es folgenden Trick: Die Schnittränder und das Innere des Kürbisses mit Vaseline bestreichen. Dafür am besten ein wenig Küchenpapier zum Verteilen der Vaseline benutzen.

Wenn der Kürbis bereits etwas ausgetrocknet ist, hilft diese kleine Auffrischungs-Kur: Den Kürbis für einige Stunden oder über Nacht in einen Eimer mit Wasser stellen. Dann 30 Minuten abtropfen lassen und anschließend etwas trockenreiben – nun ist er wieder fast wie neu! Auch ein regelmäßiger Aufenthalt im Kühlschrank lässt den Kürbis länger frisch bleiben.

Man kann auch den Kürbis mit Anti Schimmel Spray mit Aktivchlor einsprühen. Die Bleiche konserviert den Kürbis. Das Kürbisinnere mit einem Anti-Schimmelspray/ Badezimmerspray einsprühen und mit einem Küchenpapier verteilen und trocknen lassen. Anschliessend die Schnittkanten der Augen etc. mit Melkfett imprägniert man kann auch Öl oder Vaseline nehmen.

 

Kürbis-Leuchten für Halloween

Wenn man eine Kerze oder ein Teelicht zuerst in ein Votivglas oder in ein leeres Gurkenglas steckt und es damit in den Schnitz-Kürbis stellt, weht der Wind das Licht nicht so leicht aus. Auch Leuchtstäbe können interessante Lichteffekte erzeugen und sind wind- und wetterunabhängig.